Stadtpark von ChomutovDer Chomutover Stadtpark ist der größte und älteste Park in Chomutov. Die Parkgestaltungen wurden nach dem industriellen Landesausbau im Jahre 1913 fertiggestellt. Die Dominante des Parks bildet das repräsentative Stadttheater. Im Sommer lädt der Park bei regelmäßigen Blasmusikkonzerten zum Sitzen ein.

Der Park breitet sich unweit des historischen Zentrums aus. Es ist begrenzt durch das Gebäude des Stadtbads und das benachbarte Fußballstadion auf der einen Seite und von den übrigen dann durch die Straßen Čelakovského, Zborovská, Buchenwaldská und Boženy Němcové.

Der Park entstand an der Stelle, die "Alter See" genannt wurde. Mit seinen Gestaltungen wurde bereits 1833 mit dem Bau eines Schützenhauses begonnen, der fünf Jahre später mit einem Parkspazierweg ergänzt wurde. Der größte Teil des Parks wurde aufgrund der Ratsentscheidung 1868 gegründet, wo die unproduktiven Sümpfe und der unfruchtbare Boden in den Stadtpark verwandelt wurden. Seine Fertigstellung fand bei Gestaltungen nach der Landesindustrieausstellung im Jahr 1913 statt.

Das bürgerliche Schützenhaus wurde in den Jahren 1905 bis 1906 in die heutige Gestalt des Theaters – der Dominante am Parkrand umgebaut.